Pflegetipp: Sonnenschutz

Der Sommer hat begonnen und erfreut uns immer öfter mit wohlig wärmenden Sonnenstrahlen. Er lädt uns zu ausgedehnten Spaziergängen und Aktivitäten im Freien ein.

Verständlich, wenn Sie bisher ohne Lichtschutz draußen waren. Denn kaum jemand denkt daran, dass auch die Frühlingssonne schon richtig kräftig strahlen kann. Viel zu lang haben wir unsere Haut unter Pullovern, Jacken und wärmenden Mänteln versteckt. Somit ist das schöne, warme Sommerlicht eine echte Herausforderung für die Haut. Erst mit der Zeit produziert sie genug Melanin und sorgt damit für den hauteigenen Sonnenschutz.

Deshalb der wichtigste Tipp: Benutzen Sie tagsüber, wenn Sie sich im Freien aufhalten, z.B. mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, immer einen Sonnenschutz. Meistens ist der LSF 15 oder 20 ausreichend, außer, wenn Sie gleich über mehrere Stunden in der Sonne bleiben möchten. Dann ist LSF 30 die bessere Wahl. Für die Kleinsten empfiehlt es sich LSF 50 zu benutzen, da die Haut der Kinder viel dünner ist und schneller in der Sonne verbrennen kann.

Übrigens, der richtige Sonnenschutz ist die beste Anti-Aging Vorsorge überhaupt. Denken Sie dabei auch an Arme, Hals, Nase, Ohren, das Dekolleté, sowie Füße und Beine.

Es ist immer gut, einen Sonnenschutz in der Handtasche zu haben.

Mittwoch, 8. Juni 2016